faq

IMG_0158Häufig gestellte Fragen:

Für Polefitness braucht man weder im Bereich Tanz, noch im Bereich Fitness Vorkenntnisse. Somit kann man in jedem Alter sofort einsteigen. Die Problemzonen wie Bauch, Beine, Po und Arme werden hier  intensiv trainiert und somit nach und nach aufgebaut.
  

Was du für einen Poledancekurs brauchst:

Wichtig:

Hilfsmittel:

Gegen schwitzende Hände und somit für einen besseren Grip hilft Magnesia (Magnesiumoxid). Zur Hemmung des Abgleitens an den Beinen bieten Haarlack oder Rasiergel besseren Halt. Die Stange sollte immer wieder mit Alkohol oder Glasreiniger gesäubert werden.

 

Wie und wann kann ich üben?

Zu Hause zu üben, empfiehlt sich nur mit einer Pole (leider gibt es hier sehr große qualitative Unterschiede), die stabil genug ist. Anspruchsvolle Tricks (z.B.: kopfüber) sollten nur in Gegenwart eines ausgebildeten Trainers ausgeführt werden, da es hier zu erheblichen Verletzungen kommen kann. Das Aufwärmen darf auch hier natürlich nicht vernachlässigt werden.

Und für alle die einen Kurs besuchen, aber zu Hause keine Stange zum Üben haben gibt es die freien Stunden.